Bitte beachten Sie diese Empfehlungen zu Ihrem und unserem Schutz

Wie in Geschäften muss in der Praxis Mundschutz getragen werden, der im Behandlungsraum abgelegt werden darf.

 

Wir sind mit der gebotenen Vorsicht in den Regelbetrieb zurückgekehrt. Besonderes Augenmerk legen wir auf Patienten der "Risikogruppe".

 

Die niedergelassenen Zahnärzte haben den "Sicherstellungsauftrag" und sind aufgefordert, die medizinisch notwendigen Behandlungsmaßnahmen durchzuführen.

 

Haben Sie grippeähnliche Symptome, oder hatten Sie Kontakt mit Personen mit Grippesymptomen? Dann rufen Sie bitte vor einer Terminvereinbarung bei uns die Patientenservice-Nummer 116 117 an, um sich beraten zu lassen.

 

Für Patienten mit positivem Testergebnis, bestehender häuslicher Quarantäne-Anordnung, sowie Covid-19-typischen Symptomen sind Schwerpunktpraxen eingerichet. Diese sind nur zu bestimmten Öffnungszeiten erreichbar. Sie sind ausschließlich für Patienten mit unaufschiebbarem Behandlungsbedarf (akute Schmerzen) da. Die Zuweisung der Patienten zu diesen Praxen erfolgt über die KZVH (Kassenzahnärztliche Vereinigung Hessen) in Verbindung mit Ihrem Hauszahnarzt.

 

Bitte melden Sie sich zu jedem Termin telefonisch oder online an, damit wir die Anzahl der Patienten, die sich gleichzeitig bei uns aufhalten, möglichst optimal steuern können. So gelingt es uns, die Abstandsregel einzuhalten.

 

Durch eine vorausschauende Einkaufsplanung gibt es bei uns keinen Engpass bei Desinfektionsmitteln, Mundschutz und Handschuhen. Spezielle Schutzkleidung steht uns in begrenztem Umfang zur Verfügung.

 

Informationen zu unserer Videosprechstunde finden Sie hier.