Die Bibel - Gottes Wort

Glaube an Jesus Christus

Zahnarzt ist mein Beruf, den ich gerne ausübe und der mir viel Freude macht.


Der Beruf ist aber nicht mein Lebensziel und Lebensinhalt. Deshalb möchte ich Sie hier über meine Glaubensüberzeugung informieren. Ich bin Christ.

Viele sagen von sich, sie seien Christen. Leider haben die Christen sehr unterschiedliche Ansichten. Mein Christsein gründet sich auf den Glauben an meinen Herrn Jesus Christus. Ich glaube an die wörtliche Inspiration der Bibel, das heißt, dass Gott selbst den Schreibern der Bibel seine Gedanken „diktiert“ hat. Deshalb ist die Bibel das „Wort Gottes“. Gerne lese ich jeden Tag in Gottes Wort, um es immer besser kennen zu lernen.

 

Nun möchte ich Ihnen einige Gedanken aus der Bibel nennen, die mein Leben prägen:

  • Gott ist der Schöpfer des Universums, von Himmel und Erde, und von uns Menschen
  • Wir sind unserem Schöpfer für unser Tun verantwortlich.
  • Gott hat in der Bibel aufschreiben lassen, wie wir uns verhalten sollen.
  • Niemand von uns ist in der Lage, die heiligen und gerechten Forderungen Gottes zu erfüllen.
  • Von Geburt an sind wir Sünder und haben deshalb das ewige Gericht Gottes, die Hölle, verdient.
  • Gott möchte nicht, dass wir verloren gehen.
  • Deshalb hat er seinen Sohn, Jesus Christus, auf die Erde gesandt.
  • Er lebte hier als Mensch, ohne auch nur einmal zu sündigen.
  • Als Jesus Christus am Kreuz hing, hat er die Strafe für meine Sünden auf sich genommen.
  • Ich habe schon vor vielen Jahren eingesehen, dass ich ein Sünder bin und mich selbst nicht retten kann.

So hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe. Die Bibel, Johannes 3,16

  • Damals habe ich Gott meine Sünden bekannt und glaube daran, dass Jesus Christus für mich gestorben ist. Denn Gott hat es mir in seinem Wort zugesagt.
  • Nun bin ich ein Kind Gottes und möchte ein Leben führen, das ihn ehrt.
  • Ich bin überzeugt, dass ich in der Ewigkeit bei meinem Herrn im Himmel sein werde. Das hat er mir in der Bibel versprochen.
  • Genauso fest weiß ich, dass jeder Mensch, der nicht an den Herrn Jesus als seinen persönlichen Retter glaubt, verloren geht. Das hat Gott nicht verschwiegen.
  • Eine ewige Qual in der Hölle wird die furchtbare Realität aller sein, die sterben ohne errettet zu sein.

Deshalb ist es mein Wunsch und Gebet, dass noch viele Menschen, auch meine Patienten, den Weg zu Gott kennen lernen und selbst gehen.

Weitere Informationen

 

 

In der Zahnarztpraxis liegen Bibelteile und christliche Bücher aus, die Sie sich gerne mitnehmen können. Während der Sprechzeiten ist in der Regel keine Gelegenheit, sich über Glaubensfragen zu unterhalten. Gerne biete ich Ihnen an, dass wir außerhalb der Praxiszeiten über Fragen zum Glauben reden. Bitte sprechen Sie mich an. Gerne können Sie mir auch eine Mail senden.

Ich benutze eine Bibelübersetzung, die möglichst genau den Originaltext wiedergibt, die "Elberfelder Übersetzung". Die Darstellung der Wichtigkeit einer urtextnahen Übersetzung ist ein Ziel des Bibelmuseums in Wuppertal, in dem ich ehrenamtlich mitarbeite. Besuchen Sie uns in Wuppertal oder im Internet.


Haben Sie Fragen?

Schreiben Sie mir: mf (at) bibelmuseum.de